Neues Modell zur Objektwahrnehmung: Wir sehen die Welt nicht, wie sie ist

Sehen wir die Welt, wie sie wirklich ist oder wie wir sie haben wollen? Mit dieser Frage haben sich Philosophen und Neurowissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der Universität Genf beschäftigt. In der Zeitschrift „Consciousness and Cognition“ beschreiben sie ein neues Modell für die Wahrnehmung von Objekten.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft