Nazis im Film – Agenten als Filmemacher

Der US-amerikanische Militärnachrichtendienst OSS hat maßgeblichen Einfluss auf das filmische Bild von Nazitätern und der nationalsozialistischen Verbrechen genommen. Dies ist das Zwischenergebnis eines Forschungsvorhabens der Philipps-Universität, das der Medienwissenschaftler Professor Dr. Andreas Dörner und Dr. Wolfgang Form vom Forschungs- und Dokumentationszentrum für Kriegsverbrecherprozesse (ICWC) gemeinsam leiten. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligte soeben die weitere Förderung des Projekts für ein Jahr.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft