Weltkulturerbe durch Klimawandel bedroht

ACHTUNG SPERRFRIST bis Mittwoch, 05. März, 00.01am UK time / 01.01 Uhr früh deutscher Zeit

Von der Freiheitsstatue in New York über den Tower of London bis hin zum Opernhaus in Sydney – vom Anstieg des Meeresspiegels sind nicht nur Siedlungsräume großer Teile der Weltbevölkerung an den Küsten betroffen, sondern auch zahlreiche Stätten des UNESCO Weltkulturerbes. Das zeigt eine aktuelle Studie von Ben Marzeion von der Universität Innsbruck und Anders Levermann vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft