Urzeitfund in China: Massentod in heißer Asche

Im Norden Chinas lagern Abertausende versteinerte Lebewesen aus dem Erdmittelalter. Gekrümmte Körperteile zeigen nun, warum die Urzeitwelt so gut erhalten blieb: Vulkanausbrüche haben sie erstarren lassen. (Mehr in: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft)