Keine Nanostaub-Gefahr durch Fassadenfarben

Nach 42 Monaten ging das EU-Forschungsprojekt «NanoHouse» mit einer vorsichtigen Entwarnung zu Ende: Nanopartikel in Fassadenfarben stellen keine aussergewöhnliche Gesundheitsgefahr da. Im Rahmen eines «Technology Briefing» diskutierten Empa-ForscherInnen mit Vertretern des Baugewerbes die Forschungsergebnisse.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft