Wertschöpfung alternativer Stromerzeugung in Nordhessen liegt bei über 115 Mio. Euro jährlich

Erneuerbare Energien tragen in erheblichem Umfang zur regionalen Wertschöpfung bei. Das belegt eine Studie der Universität Kassel. Zugleich geben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Empfehlungen, wie beim Bau von Anlagen das regionale Wertschöpfungs-Potenzial genutzt werden kann.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft