EU-Kommission spielt Null-Summen-Spiel auf Zeit

Am 1. Dezember setzt die EU-Kommission die Zulassung vermeintlich bienengefährdender Neonicotinoide aus. Um diese Entscheidung auf solide wissenschaftliche Basis zu stellen und Wissenslücken zu schließen, werden zwei Jahre gegeben. Denn die Industrie klagt. Speziell dazu geforscht werden soll allerdings nicht. Woher soll das neue Wissen also kommen? Vornehmlich von der Industrie, so die Kommission. Ist die Forschungspolitik der EU-Kommission in Umweltbelangen wie der Bestäubergesundheit transparent und neutral genug? NeFo fragt dazu Experten aus der Forschung nach ihrer Einschätzung.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft