Natürliches Kanalprotein in künstliche Membran eingebaut

Künstliche Membranen eignen sich gut, um grundlegender Prinzipien lebender Systeme modellhaft zu untersuchen. Forschern der Universität Basel ist es nun erstmals gelungen, ein natürliches Kanalprotein in eine synthetische Doppelschichtmembran einzubauen und den Ionentransport durch die Membran zu kontrollieren. Dies berichten sie in der Fachzeitschrift «Scientific Reports».
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft