Ultraleichte Antriebswellen: Kohlefaser spart bis zu 50 Prozent Gewicht

Antriebswellen, die in Autos oder Flugzeugturbinen eingesetzt werden, können durch den Einsatz moderner Kohlenstofffaser-Werkstoffe um bis zu 50 Prozent leichter werden. Wissenschaftler der Technischen Universität Dresden erforschen, wie solche Leichtbauwellen ausgelegt werden müssen, damit sie genauso belastbar und stabil sind wie konventionelle Maschinenelemente aus Stahl.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft