Flexible Partnerschaft erlaubt Flechten, verschiedene Habitate zu besiedeln

Frankfurt, den 28.6.2013. Wechselnde Partner als Überlebensstrategie? Flechten sind flexibler, als man bisher annahm. Die Symbiose aus Pilz und Alge variiert ihre Lebensgemeinschaft je nach Standort. In einem kürzlich in der Open-Access-Zeitschrift Mycokeys veröffentlichten Artikel zeigen Wissenschaftler der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, des Biodiversität und Klima Forschungszentrums in Frankfurt mit Kollegen aus Bergen und Madrid, dass im Verbreitungsgebiet der Strauchigen Hornflechte (Cetraria aculeata) in den Teilarealen verschiedene Algenpartner dominieren. Dadurch unterscheiden sich die dort vorkommenden Flechten in ihren Lebensraumansprüchen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft