Weltrekorde für die Energiewende – Optimierungs-Algorithmus wurde auf der „Intersolar“ vorgestellt

Forscher der Universität Regensburg haben jetzt auf der Messe „Intersolar Europe 2013“ in München Optimierungsresultate für Standortprobleme bei Windkraft- und Solar-Anlagen vorgestellt. Das Team um Prof. Dr. Ingo Morgenstern vom Institut für Theoretische Physik präsentierte eine kostengünstige Speichertechnologie, die elektrischen Strom – standort- und zeitabhängig – optimal in Wärme umwandelt. Die Technologie basiert auf einem Algorithmus, der zur Klasse der physikalischen Optimierungsmethoden gehört und bereits zahlreiche relevante Weltrekorde – unter anderem im Bereich der Logistik – hält.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft