Fundamentalismus in der Science Fiction

Science Fiction-Serien sind nicht Ausblühungen reiner Phantasie – sie stellen vielmehr ein beliebtes Medium dar, um gesellschaftliche Entwicklungen zu kommentieren und zu kritisieren. Stefanie Esser untersuchte in ihrer Masterarbeit am Nordamerikastudienprogramm der Universität Bonn, wie zum Beispiel in der beliebten US-Fernsehserie „Battlestar Galactica“ christlich-fundamentale Positionen in die amerikanische Popkultur Einzug gehalten haben.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft