Rotkehlchen-„Kompass“ ist anpassungsfähig

Lässt man ihnen etwas Zeit, können Rotkehlchen sich auch in schwachen Magnetfeldern orientieren. Forscher der Goethe-Universität werten dies als weiteren Hinweis dafür, dass der Kompasses sich bereits bei der Vorfahren der heutigen Vögel entwickelte.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft