Zum Start der Badesaison: Flüsse und Seen müssen „auf Diät“!

Viele Flüsse und Seen sind zu gut genährt, was das Algenwachstum för-dert und den ökologischen Zustand mindert. Ihr Wasser ist trübe, sauerstoffarm und riecht unangenehm. Solche Gewässer stellen für viele Tiere und Pflanzen keinen geeigneten Lebensraum dar. Auch für den Menschen sind dies mit Beginn der Badesaison trübe Aussichten.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft