Dem magnetischen Formgedächtniseffekt auf der Spur

Physiker klären Kopplung von Struktur und Magnetismus auf Nanometerskala.

Physikern aus Leipzig ist ein wesentlicher Schritt im physikalischen Verständnis der Kopplung von Struktur und Magnetismus der ferromagnetischen Formgedächtnislegierung Ni-Mn-Ga gelungen. Die Resultate, die durch ein neues physikalisches Verständnis den Weg zur Optimierung dieses Effekts ebnen, wurden kürzlich in der renommierten internationalen Fachzeitschrift Advanced Functional Materials publiziert.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft