Fukushima: Reaktoren laufen mit radioaktivem Grundwasser voll

Jede Minute sickern 280 Liter Grundwasser in die Atomruine von Fukushima. Sie werden zu einem strahlenden Problem. Kritiker werfen dem Betreiber Tepco vor, das Problem verschleppt zu haben. Denn die gigantischen Speichertanks werden langsam voll – und es gibt Lecks.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft