Das Inlandeis und das Meer – Neue Science-Studie: Antarktis-Vereisung wälzte Meeresökosystem um

SPERRFRIST: 18. April 20 Uhr
Der Ursprung des Meeresökosystems in den Gewässern rund um die Antarktis ist eng verknüpft mit der Entwicklung des Eisschildes, der vor 33,5 Millionen Jahren auf dem sechsten Kontinent anzuwachsen begann. Über diese Entdeckung berichtet ein internationales Forscherteam in der morgigen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Science. Mehr noch: Das an das Meereis gebundene Ökosystem aus Algen, Krebsen und anderen Kleinorganismen löste im Lauf seiner Jahrmillionen langen Entwicklung möglicherweise auch bestimmte Anpassungsleistungen größerer Organismen wie Walen und Pinguinen aus.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft