Erhebliche regionale, saisonale und tageszeitliche Unterschiede bei den Stromexporten im Jahr 2012

Im Jahr 2012 konnte Deutschland einen Teil der erzeugten elektrischen Energie ins Ausland exportieren. Energieexporten in Höhe von 68,5 TWh standen Importe von 46,0 TWh gegenüber. Hieraus ergibt sich ein Exportüberschuss von 22,5 TWh. Dies entspricht in etwa 4 % des innerdeutschen Stromverbrauchs.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft