Eklat bei Geologen-Tagung: Hokuspokus unter Forschern

Aufregung bei einer Forschertagung in Wien: Ein russischer Seismologe behauptet, er könne starke Erdbeben vorhersagen – eine solche Entdeckung wäre reif für den Nobelpreis. Doch hinter der Ankündigung steckt nur heiße Luft. Wissenschaftler sind entsetzt.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft