Forschung zum Tierepos: Von kleinen Tieren und großen Taten

Saarbrücker Germanisten machen eine der wichtigsten frühneuzeitlichen Tierdichtungen wieder für die Forschung zugänglich. Sie haben eine kritische Edition des Mückenkriegs von Hans Christoph Fuchs aus dem Jahr 1600 erarbeitet, geben also den originalgetreuen Text mit Kommentar heraus. Mit ihrem Projekt leisten Professor Ralf Bogner und Sabine Schu ein Stück weit Pionierarbeit: Das Tierepos des 16. bis 18. Jahrhunderts ist bislang kaum erforscht. Jetzt liegt die Ausgabe mit Kommentar und wissenschaftlichem Nachwort vor, in dem die geschichtlichen, kultur- und sprachwissenschaftlichen Hintergründe des Werkes erläutert werden. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) förderte das Projekt.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft