Im Ohr des Dinosauriers: Hörfähigkeit und Lebensweise des Dysalotosaurus

Den Hirnschädel des Dinosauriers Dysalotosaurus lettowvorbecki aus den Ausstellungen des Museums für Naturkunde Berlin untersuchten mittels Computertomographie die dortigen Wissenschaftler Gabriela Sobral, Christy Hipsley und Johannes Müller. Sie wollten herauszufinden, ob die Struktur des Innenohrs Hinweise auf die Hörfähigkeit und das Verhalten des Sauriers zu Lebzeiten geben kann. Die Ergebnisse deuten auf eine relativ gute Hörfähigkeit hin, vergleichbar mit denen heutiger Strauße und Reiher, welche auch gut geeignet war, um Fressfeinden zu entkommen.
Die Studie wird am 28. August im Journal of Vertebrate Paleontology veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft