Petrus-Grab: Knochen im Regal

Mitten im Zweiten Weltkrieg stießen Archäologen unter der Peterskirche auf Knochen. Papst Paul VI. erklärte sie 1968 zu den Überresten des heiligen Petrus, Katholiken verehren sie bis heute. Doch Wissenschaftler hegen starke Zweifel an der Version des Vatikans.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft