Von richtigen Reglern und rissfesten Stählen: Eickhoff-Preis 2012 an RUB-Ingenieure verliehen

Für ihre herausragenden Doktorarbeiten erhielten zwei Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum den Eickhoff-Preis 2012. Dr.-Ing. Sebastian Kühn (Maschinenbau) hat erforscht, warum moderne Stähle zum Beispiel im Karosseriebau schon bei geringsten Mengen Wasserstoff unvorhergesehen reißen können und wie sich das verhindern lässt. Dr.-Ing. Axel Schild (Elektrotechnik und Informationstechnik) hat neue Verfahren zur ereignisabhängigen, „richtigen“ Regelung komplexer technischer Systeme entwickelt.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft