Wichtiger enzymatischer Schritt der Kokain-Synthese aufgeklärt

Enzymreaktion in Kokablättern erlaubt Einblick in die Evolution der Alkaloid-Synthese

Kokain gehört zu den geläufigsten Drogen weltweit. Bislang war jedoch nicht bekannt, wie Pflanzen das Alkaloid bilden. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie, Jena, haben nun eine der Schlüsselreaktionen der Kokain-Biosynthese aufgeklärt. Sie isolierten aus Blättern der südamerikanischen Kokapflanze ein Enzym, das zur Familie der Aldo-Keto-Reduktasen gehört. Dessen Funktion und molekulare Struktur eröffnet einen neuen Blick in die Evolution pflanzlicher Tropan-Alkaloid-Stoffwechselwege. (PNAS, Early Edition, 4. Juni 2012, DOI: 10.1073/pnas.1200473109)
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft