Ein Kommen und Gehen: die Pflanzenwelt in Frankfurt am Main in den Jahren 1800-2000

Frankfurt, den 26.04.2012. Frankfurts Pflanzenwelt hat sich in den letzten zweihundert Jahren stark gewandelt. Rund 190 Arten sind in dieser Zeit neu eingewandert, etwa 320 Arten sind verschwunden. Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstitutes können durch eine Analyse von Archiven und Sammlungen erstmals genaue Aussagen zum Wandel der Flora treffen. Die zugehörige Studie ist kürzlich im Fachjournal „Landscape and Urban Planning“ erschienen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft