Dreißigjähriger Krieg: Gut erhaltenes Massengrab fasziniert Archäologen

Es war eine der blutigsten Schlachten im Dreißigjährigen Krieg – doch bisher fehlte von den Opfern der Schlacht von Lützen jede Spur. Nun verspricht ein Massengrab neue Erkenntnisse: Kämpften damals hungrige Jungspunde oder wohlgenährte Veteranen? Und woher kamen sie?
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft