Vorzeitige Alterung: Kokainkonsum lässt Hirnrinde schrumpfen

In den Gehirnen von Kokainsüchtigen haben Forscher eindeutige Hinweise auf eine Turbo-Alterung gefunden. Die graue Substanz schrumpft doppelt so schnell wie bei Vergleichspersonen. Ein anderes Hirnareal der Abhängigen bleibt dagegen überraschend jung.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft