Über 150.000 vollständig bestimmte anorganische Kristallstrukturen in der Datenbank ICSD

FIZ Karlsruhe stärkt die Innovationskraft der Materialforschung: ICSD, die weltweit größte Datenbank mit vollständig bestimmten anorganischen Kristallstrukturen, bietet jetzt mehr als 150.000 evaluierte Datensätze. Das ermöglicht Materialwissenschaftlern die Optimierung bestehender Produkte und laufender Produktionsprozesse sowie die „in silico“-Entwicklung neuer Materialien.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft