Zahnarzt-Studie: Häufiges Röntgen erhöht Risiko für gutartigen Hirntumor

Menschen, die mindestens einmal jährlich beim Zahnarzt geröntgt werden, haben ein dreifach höheres Risiko, an einem gutartigen Hirntumor zu erkranken, ergab eine Studie mit fast 3000 Personen. Harmlos sind diese sogenannten Meningeome nicht, denn sie üben Druck auf das Gehirn aus.  
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft