Antarktis: Satellit dokumentiert zehn Jahre Eisschmelze

Die Bilanz der Europäischen Raumfahrtbehörde Esa ist alarmierend: Seit 2002 hat das Larsen-B-Eisschelf in der Antarktis drei Viertel der Eisfläche verloren. Beobachtet hat dies der Satellit „Envisat“. Schuld an der Schmelze ist die Erderwärmung.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft