Nach Ölkatastrophe: Im Golf von Mexiko sterben die Delfine

Seit Anfang 2010 verenden im Golf von Mexiko ungewöhnlich viele Wale und Delfine. Eine Studie zeigt nun, wie schlecht es den Meeressäugern dort wirklich geht. Der Verdacht der Forscher: Viele der Tiere leiden und sterben an Spätfolgen der „Deepwater Horizon“-Katastrophe.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft