Wegen Neujahrsfeuerwerk – Luftverschmutzung in peking drastisch gestiegen

Die Feuerwerke zum chinesischen Neujahr haben in Peking für neue Rekordwerte bei der Luftverschmutzung gesorgt. Die Bewohner der Stadt seien einer Feinstaubkonzentration ausgesetzt gewesen, die allein am chinesischen Neujahrsabend Grenzwerte hundertfach überschritten habe, die eigentlich für einen Zeitraum von 24 Stunden gelten, teilte das Umweltbüro von Peking mit. Örtliche Medien berichteten am Sonntag ausführlich über die hohen Werte. Die Stadt hatte erst in diesem Monat mit genaueren Feinstaubmessungen begonnen, nachdem die Sorge über die schlechte Luftqualität in Peking immer mehr zugenommen hatte.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE