„Judaica Europeana“: Kulturerbe im Netz

In den vergangenen 20 Monate haben Wissenschaftler aus zehn europäischen Institutionen Millionen von Dokumenten zur jüdischen Kultur in einer Datenbank zusammengetragen. Ende diesen Jahres wird das mit 1,5 Millionen Euro von der Europäischen Union (EU) geförderte Projekt „Judaica Europeana“ abgeschlossen. Bei der Ausstellung „Kulturerbe im Netz“, die am 15. November um 18 Uhr in der Kunstbibliothek im Juridicum, Campus Westend der Goethe-Universität eröffnet wird, werden einige der Dokumente präsentiert.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft