Von Schnürsenkeln und Eieröffnern – Max-Planck-Forscher entdecken Photosynthese-Helferprotein

Die Photosynthese ist einer der wichtigsten biologischen Prozesse. In Pflanzen ist sie aber weniger effizient als sie sein könnte. Rotalgen dagegen nutzen einen leicht veränderten Mechanismus und sind daher produktiver. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie (MPIB) haben jetzt ein bisher unbekanntes Helferprotein der Photosynthese in Rotalgen entdeckt. „Wir konnten seine Struktur und seinen faszinierenden Mechanismus entschlüsseln“, erläutert Manajit Hayer-Hartl, Gruppenleiterin am MPIB. „Der Vergleich seines Mechanismus mit dem in grünen Pflanzen könnte helfen, effizientere Pflanzen zu entwickeln.“ Die Arbeit wurde in Nature und Nature Structural & Molecular Biology veröffentlicht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft