"Brisante Begegnungen": Hallesche "Nomaden" in Hamburger Ausstellung

Wie Nomaden leben und wie sie mit sesshaften Kulturen interagieren, zeigt die Ausstellung „Brisante Begegnungen. Nomaden in einer sesshaften Welt“ ab dem 17. November 2011 im Museum für Völkerkunde in Hamburg. Mit der fast 1000 Quadratmeter großen Schau geben die Wissenschaftler des Sonderforschungsbereichs „Differenz und Integration“ (SFB 586) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Universität Leipzig Einblick in ihre elfjährige Forschungsarbeit.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft