Video: Satelliten-Beweis: Japan-Beben erschütterte auch Antarktis

Es ist ein weiteres Beispiel für die Kraft des Erdbebens, das im März Teile Japans verwüstete: Wissenschaftler haben jetzt Satellitenbilder veröffentlicht, die zeigen, wie die Naturkatastrophe in der 13.000 Kilometer entfernten Antarktis riesige Eisblöcke abbrechen ließ – manche in der Größe Manhattans.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit