Warum der Australische Regenwald im Pliozän verschwand

Das Ende des australischen Regenwalds geht nicht auf einen Klimawandel zurück, wie Forscher der Goethe-Universität vermuten, sondern auf das Auftauchen der indonesischen Inselgruppe aus dem Meer. Warme Meeresströmungen wurden abgelenkt und mit ihnen auch feucht-warme Luft.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft