Video: Gestrandeter Pinguin: "Happy Feet" auf dem Weg der Besserung

Der in Neuseeland gestrandete Pinguin „Happy Feet“ erholt sich: Weil er zu viel Sand gefressen hatte, mussten ihm Ärzte den Magen auspumpen. Nun geht es dem kleinen Frackträger offenbar wieder besser. Noch offen ist die Frage, auf welchem Wege er wieder in seine Heimat, die Antarktis, zurückkehren soll.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit