Goldene Helferlein – Neuartige Biosensoren für die in-vivo Diagnostik

Wissenschaftlern des IHP, dem Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder), ist es gelungen, mikroelektromechanische Systeme (MEMS) mit einer biostabilen Keramik herzustellen. Diese sind vor allem für neuartige Anwendungen in der Medizin gedacht, bei denen die Biosensoren als intelligente Implantate im menschlichen Körper (in-vivo Diagnostik) eingesetzt werden. Die Forschungsergebnisse werden in der neuesten Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Advanced Functional Materials vorgestellt.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft