Forscher der Universität Greifswald benennen neue Schneckenarten aus Indonesien

Im Zuge einer Forschungsarbeit der Universität Greifswald sind zehn neue Schneckenarten aus Sulawesi analysiert und benannt worden. Eine trägt den Namen des Friedensnobelpreisträgers Muhammad Yunus. Die etwa einen Millimeter großen Weichtiere wurden in Seen Indonesiens gefunden und im Zoologischen Institut und Museum der Universität Greifswald erforscht. Die Biologiestudentin Susan Zielske untersuchte die bis dahin noch unbekannten Zwergdeckelschneckenarten im Rahmen ihrer Diplomarbeit. Dabei wies sie ihnen symbolträchtige Namen zu, z. B. Sulawesidrobia soedjatmokoi, benannt nach dem indonesischen Friedensaktivisten Soedjatmoko Mangundiningrat.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft