Moscheen gehören zu Deutschland

Der Bau neuer Moscheen sorgt fast immer für heftige Kontroversen. Dabei gehören islamische Gotteshäuser längst zu Deutschland. Wo Minarett und Kuppel Mitbürger muslimischen Glaubens zum Gebet rufen, zeigt die aktuelle Karte des Leibniz-Instituts für Länderkunde. Dr. Thomas Schmitt vom Göttinger Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften erläutert Fakten und Hintergründe.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft