Zigaretten-Studien: Wissenschaftler unter Lobbyismus-Verdacht

Erstaunliche Studienergebnisse, ungewöhnliche Beziehungen zur Industrie: Deutsche Wissenschaftler helfen der Tabaklobby offenbar dabei, ein Verbot giftiger Zusatzstoffe in Zigaretten zu verhindern. Dabei stehen die Substanzen im Verdacht, Krebs zu erzeugen.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft