Sauerstoffanreicherung in 120 m Tiefe kann Ostsee retten

Sauerstoffanreicherung erweckt tote Meeresböden zum Leben – damit entstehen Voraussetzungen für neue Ökosysteme, die der Natur die Möglichkeit geben, selbst die durch Überdüngung ausgelösten Probleme zu lösen. Mit Hilfe von Pilotstudien in den Fjorden Byfjorden und Kanholmsfjärden zeigen Forscher der Göteborger Universität,Schweden, wie effektiv es ist, mit Sauerstoff angereichertes Wasser zum Meeresboden zu pumpen. Nun starten Tests einer großen, mit Windkraft angetriebene Pumpe auf der offenen Ostsee.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft