Sehen und Tasten: Studie löst 300 Jahre altes Wahrnehmungsrätsel

Wer einen Gegenstand ertastet, erkennt ihn wieder, wenn er ihn erblickt. Aber würde das auch einem ehemals Blinden gelingen, der erst seit kurzem sehen kann? Vor mehr als 300 Jahren stellte der Philosoph William Molyneux diese Frage – jetzt konnten Wissenschaftler sie beantworten.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft