"Rosat" wiegt 2,2 Tonnen – Deutscher Satellit droht auf Erde zu stürzen

Ein deutscher Forschungssatellit droht im Herbst auf die Erde zu stürzen. Das 2,2 Tonnen schwere Gerät „Rosat“ befinde sich derzeit rund 500 Kilometer von der Erde entfernt und werde zwischen Oktober und Dezember in die Erdatmosphäre eintreten.
Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE