Starke Zwangsstörungen: Hirnschrittmacher als letzte Hoffnung

Sie putzen, bis es ihren gesamten Alltag beherrscht, reißen sich das letzte Haar vom Kopf, wiederholen Rituale, bis keine normale Handlung mehr möglich ist: Menschen mit schweren Zwangsneurosen. Ihnen könnte ein Hirnschrittmacher helfen – allerdings rät ein Experte zur Vorsicht.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft