Mäusestudie: Knochenhormon steuert die Fruchtbarkeit

Ein in den Knochen produziertes Hormon hat einen ungewöhnlichen Effekt: Es wirkt auf die Fruchtbarkeit von Mäusemännchen. Auch Menschen bilden diesen Botenstoff. So hoffen Forscher, in Zukunft zumindest einige Fälle von Unfruchtbarkeit behandeln zu können.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft