Ultraschnelle Bits für grüne Informationstechnologie

Wie die Zeitschrift „Physical Review Letters“ in der Ausgabe vom 21.01.2011 berichtet, ist es einer Hamburger Forschergruppe gelungen, einzelne atomare magnetische Bits zum Schalten anzuregen, und auszulesen. Dabei konnte die Zeit, die zum Schalten eines Bits erforderlich ist, zu etwa 10 hoch -13 Sekunden bestimmt werden. Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Realisierung Energie-effizienter und ultraschneller logischer Bauelemente mit einer Abmessung von nur wenigen Nanometern, die zukünftig aus solchen magnetischen Bits gebaut werden könnten.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft