Markierungsbänder an den Flossen: Forscher bringen Pinguine in Gefahr

Um ihre Lebensweise zu verstehen, markieren Forscher häufig wild lebende Tiere. Am Beispiel von Pinguinen haben Wissenschaftler nun herausgefunden: Schon dadurch verändern sie die Lebensbedingungen. Pinguine mit Markierungsbändern an den Flossen brüten später und brauchen länger bei der Futtersuche.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit