Klimaschutz: Röttgen hält Fortschritte in Cancún für möglich

Bundesumweltminister Norbert Röttgen hält auf dem Uno-Weltklimagipfel in Cancún konkrete Fortschritte für möglich. „Bis Kopenhagen haben wir auf den Big Bang gesetzt, jetzt geht es um das Bohren dicker Bretter“, sagte Röttgen dem SPIEGEL.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft